img-name-mising

Église Saint-André de Champagne

Historische Anlage und Denkmal ,  Religiöses Erbgut ,  Kirche Um Champagne
  • DIE KIRCHE SANKT ANDREAS in Champagne Die römische Provinz um Saintes herum ist schon sehr früh christianisiert worden. Im 12. Jh. entfaltete sich die Romanik in erstaunlicher Vielfalt. Von der Gotik abgelöst, weisen zahlreiche Kirchen einen Stilmix zwischen Romanik und Gotik auf. So auch die Kirche von Champagne. Die romanisch-gotische Dorfkirche besteht aus einem Hauptschiff und einem dreistöckigen Glockenturm, der auf der 2. Etage mit Archivolten-Blindfenstern ausgestattet ist. Zu Beginn...
    DIE KIRCHE SANKT ANDREAS in Champagne Die römische Provinz um Saintes herum ist schon sehr früh christianisiert worden. Im 12. Jh. entfaltete sich die Romanik in erstaunlicher Vielfalt. Von der Gotik abgelöst, weisen zahlreiche Kirchen einen Stilmix zwischen Romanik und Gotik auf. So auch die Kirche von Champagne. Die romanisch-gotische Dorfkirche besteht aus einem Hauptschiff und einem dreistöckigen Glockenturm, der auf der 2. Etage mit Archivolten-Blindfenstern ausgestattet ist. Zu Beginn der gotischen Periode wurde eine Chorapsis in Anschluss an das Hauptschiff errichtet. Die Westfassade besitzt ein grosses Rundbogenfenster mit zwei Fensterbögen, verziert mit Blattornamenten - typisch für die romanische Kunst der Saintonge im 12. Jh..
  • Umwelt
    • Auf dem Land
    • Dorfzentrum
Öffnungen
Öffnungszeiten
  • Das ganze Jahr über
    Geöffnet Jeden Tag